Selbstverständnis der Aktionsgruppe Untergiesing


„Wenn man wissen will, warum etwas passiert, sollte man sich zuallererst fragen, wer davon profitiert.“

David Graeber

 

Liebe UntergiesingerInnen und liebe Mi(e)tstreiterInnen aus anderen Stadtvierteln,

 

seit einigen Jahren weht uns der eisige Wind der Gentrifizierung im Viertel um die Ohren. Richtig bewusst wurde uns dies, als wir aus unserer Lieblings-Wirtschaft „Burg Pilgersheim“ [1]  wegen Luxussanierung vertrieben wurden.

 

Kurze Zeit später hat ein Investor [2] ein denkmalgeschütztes Kutscherhäuschen in der Birkenau [3] durch einen gesichtslosen Beton(gold)klotz ersetzt.

 

 

Und wenn man dann noch vom Nachbarn aus der Krumpterstraße hört, er muss nun satte 20% mehr Miete zahlen, weil sein bisheriger Vermieter, die GBW-Gruppe mit sozialem Leitfaden, seine Häuser an die RockCapitalGrünwald verkauft hat, ist das gelinde gesagt sehr ärgerlich und unverständlich. RockCapitalGrünwald verwaltet übrigens das private Familienvermögen einer einzigen Familie und investiert es in Immobilien; hier ist der Name Programm! [4]

 

Was setzt dem Ganzen noch die Krone auf? Die Arminiusstr. 24

[5]: mittels der (politisch verwerflichen, aber gesetzlich zulässigen) Umlage der Kosten für energetische Sanierung sollten die Mieten dort um ungeheuerliche 60% steigen.

Oder der Verkauf der 32.000 GBW-Wohnungen [6], deren Mieter nunmehr den Spekulanten [7] ausgeliefert sind.

 

Aus Sicht einer Stadtentwicklung gibt es normale und langsame Prozesse, die ein Viertel eben durchläuft. Veränderung gehört nun mal zum Leben und zur Entwicklung dazu. Aber Vorsicht! Warnbeispiele müssen uns hier das Glockenbachviertel und Haidhausen sein, hier wurden die alteingessesenen Mieter verdrängt. Die meisten erliegen immer noch dem trügerischem Glauben, dass die Politiker und deren Gesetze sie vor Mietwucher und Entmietung schützen. Jedoch gilt leider inzwischen auch für Giesing: Wenige profitieren, viele verlieren!!

 

Untergiesing hat (gerade noch) ertragbare Mieten und viel Charme. Aber wenn profitgeile Investoren samt ihrer finanzstarken Klientel Untergiesing als Objekt ihrer Begierde in Besitz nehmen, stößt die Mehrheit an die Grenzen ihrer finanziellen Belastbarkeit. Und so wohlklingende Begriffe wie Erhaltungssatzung [8] und Vorkaufsrecht der Stadt [9] erweisen sich in der Realität als Blendwerk und zahnloser Tiger. Gewinne kommen privaten Investoren zugute, während Verluste und Kosten von der Allgemeinheit getragen werden müssen – wie wir es bei den Banken erlebt haben. Es gilt das Motto: „Gewinne werden privatisiert, Verluste werden sozialisiert.“ Und schneller als man denkt, steht man allein auf der Straße.

 

Aber es kann nicht angehen, dass die Rechnung ohne uns Bürger gemacht wird!

 

Aus diesem Grund wurde die Aktionsgruppe Untergiesing e.V. gegründet.

 

Nur gemeinsam haben wir eine Chance, und wer nicht kämpft, hat schon verloren!

 

Wir wehren uns gegen die Verdrängung!

Untergiesing braucht jeden Einzelnen von Euch!

Jeder Beitrag zählt!

 

Du bist interessiert? Weitere Informationen erhältst Du hier.

 

 

Fußnoten und sachdienliche Hinweise:

 

1) Burg Pilgersheim – Info: Richtig spürbar wurde die Veränderung im Viertel mit der Schließung der Pilgersheimer Burg: Da sagt nun der Investor aus Haidhausen, der gerade die Luxussanierung durchgeführt hat, er möchte die sehr gut laufende und zu Untergiesing perfekt passende Gaststätte nicht mehr haben; er hat ein anderes Konzept: „Hell und schick, anderes Publikum und mehr Tagesgeschäft“. So wird die neue Gaststätte zur reinen Gast-Stätte und bietet kein Wohnzimmerflair für Untergiesinger mehr wie bisher.

 

2) (Inves-) Tor: lt. Duden jemand, der töricht und unklug handelt

3) Birkenau - Info hier!

4) Rock Capital - Info hier!

5) Arminiusstr. 24 - Info hier!

6) GBW-Wohnungen - Info hier!

7) Spekulant - Info hier!

8) Erhaltungssatzung - Info hier!

9) Vorkaufsrecht - Info hier! 

 

„Der Kapitalismus beruht auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden.“

John Maynard Keynes

 

Termine / Aktionen

(Di) 20. Juni 2017,

20.00 Uhr

Genossenschafts-AG

lädt Interessierte zum Kennenlernen ein

Hier geht's zu einigen unserer nächsten Aktionen.

Wohnprojekt

Mach mit!

+++ Die Aktionsgruppe Untergiesing e.V. ist immer auf der Suche nach Menschen, die sich bei uns aktiv engagieren möchten oder uns durch eine passive Mitgliedschaft bei unseren Aktionen unterstützen. Wie das geht, erfahren Sie hier. +++